Um mal wieder alles richtig zu stellen!

Schon seit 1992 faszinieren die Tier Dokumentationen um Steve Irwin alias The Crocodile Hunter Weltweit millionen von Menschen. Insgesammt sind bis zum heutigen Tag über 120 folgen der drei Serien gedreht und ausgestrahlt wurden. Die Staffel von "The Crocodile Hunter" wurde als erstes gedreht, danach kamen "Croc Files" und "Crocodile Hunters Tagebuch", welche meißtens im Australia Zoo spielen. Im laufe Seiner Karriere als Fernsehstar hat Steve schon einen Auftritt in der "Jay Leno Show" und eine Gastrolle in der ebenfalls beliebten Trick Serie "Southpark".

 

WIE HAT ALLES BEGONNEN ?


Steve, der Star wurde gerboren, als 1990 Steve’s Freund John Stainton (Produzent beim Fehrnsehen), in seinen Zoo fürs Fehrnsehen gedreht hat. Zusammen drehten sie 1992 die erste „The Crocodile Hunter“ folge. Da die erste Dokumentation ein voller erfolg war, entschieden sie sich weitere folgen zu produzieren. In den nächsten 3 Jahren folgten so 10 Folgen, die jeweils eine Stunde lang war. Bis zum heutigen Tage hat Steve 50 folgen von „The Crocodile Hunter“ und 52 folgen von „Croc files“ gedreht. Auch einen Kino Film hat Steve schon mit seiner Frau Terry schon gedreht. Sein nächstes Projekt wird eine Computer animierte Serie sein.

WAS IST DAS ZIEL VON DER "THE CROCODILE HUNTER" SERIE?

Steve: "Unser Ziel ist es immer mehr Sendungen zu produzieren, um die Leute zu unterhalten und um sie aufzuklären. Wir werden das Publikum zu einigen der wildesten und entferntesten Orte der Welt mitnehmen."

Die Zeit ist gekommen, wo alle von uns Rechenschaft ablegen müssen. Uns gehört der Planet Erde nicht, auch wir sind nur ein Teil davon. Und wir müssen ihn mit den Tieren teilen. Es ist offentsichtlich, das jeder Mann, jede Frau und jedes Kind dazu beitragen können die Umwelt zu schützen, durch alltägliche Dinge, wie trennen von Müll,sparen von Wasser und einfach durch ein ausgeprägtes Umweltbewusstsein. Terri und ich essen, schlafen und leben für die Tiere.

 

Terri: "Steve und ich ich sind sehr glücklich, mit dem zu leben und zu arbeiten, was wir beide am meißten mögen. Das Zoo leben hat definitiv höhen und tiefen, aber es gibt es nichts was wir sonst tuhen würden. Es ist unser Ziel und unsere Leidenschaft, das Herz eines jeden zu öffnen, um Wilde Tiere auch noch für kommende Generationen zu erhalten."